Seminar-Shop

Portal-Info Kontakt Presse

NLP Trainer Ausbildung in Köln

Seminar

Von Landsiedel NLP Training

Die Ausbildung zum NLP-Trainer nach den Standards des DVNLP (Deutscher Verband für Neurolinguistisches Programmieren) und der IN (International Association of NLP-Institutes) wendet sich an zwei Zielgruppen. Zum einen werden in der Ausbildung die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt, um selbst NLP-Ausbildungen durchzuführen. Ihr NLP-Know-how wird sowohl theoretisch als auch praktisch geprüft. Zum anderen ist die Ausbildung interessant für Teilnehmer, die gerne professionell mit Hilfe von NLP Ihre Seminare, Vorträge und Workshops gestalten möchten. In dieser NLP Ausbildung zum Trainer geht es um die Entwicklung und das Wachsen der eigenen Kongruenz und Authentizität. Es geht darum, ein lebendes Beispiel für das zu werden, was Sie lehren. Daneben geht es darum, NLP auf höchstem Niveau anzuwenden, seine pädagogischen und kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern, eine Achtung gegenüber sich selbst und anderen Menschen und ihrem Modell zu entwickeln. • Grundlagen und Grundannahmen des NLP in das eigenen Leben integrieren • Vertiefung aller NLP-Bausteine in Theorie und Praxis durch Anwendung auf den Trainingskontext • Wirkungsvolle Seminare und Vorträge halten • Komplexe Präsentationsdesigns anwenden • Trainerprofil und Trainermarketing • Arbeit an der Trainerpersönlichkeit • On-Stage und Performance-Training • Utilisation und Steuerung von Gruppenprozessen Die Teilnehmer, die gerne NLP-Lehr-Trainer werden möchten, entnehmen bitte die hierfür erforderlichen Zusatzqualifikationen der Seite "Kriterien für die Ernennung zum NLP-Lehrtrainer". Wenn die Chemie passt und Ihre Region noch nicht besetzt ist, können wir auch gerne über eine spätere Zusammenarbeit sprechen. AUSBILDUNGSRICHTLINIEN (DVNLP) Anforderung an Teilnehmer: NLP-Practitioner und NLP-Master, DVNLP, oder lt. DVNLP vergleichbare Abschlüsse sowie mindestens 2 Jahre NLP-Erfahrung seit Beginn des Practitioner-Trainings. Dauer: Obligatorische Trainingszeit: 130 oder mehr Zeitstunden einschließlich Testing, die auf 18 oder mehr Tage zu verteilen sind, zuzüglich 15 Stunden Einzel- oder Gruppen-Supervision durch einen Lehrtrainer. Der Inhalt der Supervision ist ein vom jeweiligen Teilnehmer selbstorganisiertes Seminar. Das Training wird von mindestens 2 NLP-Lehrtrainern konzipiert, die das Training gemeinsam oder wechselweise durchführen. Empfehlung: Lehrtrainer sollten aus verschiedenen Instituten kommen. Ab jeweils 10 Teilnehmern ist eine Assistenz-Person erforderlich, die über die Qualifikation eines NLP-Trainers verfügt. Eine Gruppe besteht aus mindestens sieben Teilnehmern. Vor dem Trainingsbeginn sind dem DVNLP die Informations- und Werbematerialien inkl. des Trainingsinhaltes vorzulegen. Qualifikation der Lehrtrainer: Seit mindestens 3 Jahren Lehrtrainer, DVNLP, die mindestens drei NLP-Practitioner und zwei NLP-Master-Trainings durchgeführt sowie mindestens in einem NLP-Trainertraining assistiert haben. Fähigkeiten des Trainers und Kriterien für die Evaluierung und Zertifizierung: • Rapportfähigkeiten, Fähigkeit zur Demonstration und zum Erklären von Techniken und Inhalten, zwischen Form und Inhalt wechseln können • Professionelles Selbst-Management, emotionale Stabilität, Streß-Resistenz, Kompromiß- und Entscheidungsfähigkeit • Verhaltensmäßige Kompetenz, NLP-Techniken und Methoden offen und verdeckt anzuwenden • Integration der NLP-Grundannahmen auf Verhaltensebene in Gruppenkontexten • Ökologisches Arbeiten mit einzelnen und Gruppen, utilisieren von Gruppenprozessen und Teilnehmerressourcen sowie Kompetenz in Gruppenführung und Konfliktmanagement • Inhalte und Prozesse auf verschiedenen logischen Ebenen steuern • Kenntnisse psychologischer und neurobiologischer Konzepte, psychotherapeutischer Methoden und gängiger Kommunikationsmodelle sowie deren Integration in das NLP-Modell Mindestinhalte: • Präsentations-Design: Eröffnungs- und Abschlußrahmen setzen, formulieren von Zielen, Vergleich von Zielen und Ergebnissen, Informationsvermittlungsstile, methodische Planung von Präsentationen unter Berücksichtigung verschiedener Repräsentationssysteme, Meta-Programme, Lernstrategien • Chunking von Informationen und Erfahrungen, Nutzbarmachung von Fähigkeiten und Wissen über Kontexte und Zeit hinweg • Pacing, Rapport und Leading von/mit Gruppen und einzelnen auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden • Herstellen einer das Lernen unterstützenden Atmosphäre • Übungs-Design: Zieldefinition der Übung, offenes und verdecktes Lernen, Integration und Nutzen von schon Gelerntem, Trennung von Wahrnehmung und Bewertung bei Gruppenphänomenen, sinnesspezifisches • Feedback für Gruppen und Gruppenprozesse, flexible Anpassung an die Fähigkeiten der Gruppe, Future pace der Lernergebnisse • Anwendung visueller Präsentationstechniken • Metaphorische Prozeßinstruktionen und Preframings • Geben von Feedback auf verschiedenen Ebenen für Gruppen und einzelne Interventionen mit einzelnen und Gruppen planmäßig, sowie proaktiv und reaktiv durchführen Störungen, Kritik, Ablehnung und problematische Verhaltensweisen von Gruppenmitgliedern utilisieren können Verdeckte Kommunikation zielorientiert anwenden • Zielgerichtete Erweiterung des eigenen Modells von der Welt • Mindestens zwei Präsentationen vor einer qualifizierten Gruppe mit mindestens sechs Teilnehmern länger als je 20 Minuten mit vorgegebenen Aufgaben und Feedback von der Gruppe und den Lehrtrainern Schriftliches Testing: Der obligatorische schriftliche Test überprüft die Vermittlung der Mindestinhalte und dient damit der Qualitätssicherung. Der Test soll zeigen, daß insbesondere die kognitiven Inhalte verstanden und integriert sind. Die inhaltliche und formale Gestaltung des schriftlichen Testings liegt im Ermessen der Lehrtrainer. Das Teilnehmermaterial zum schriftlichen Testing wird drei Jahre archiviert. Innerhalb des angegebenen Zeitraums hat die Aus- und Fortbildungskommission des DVNLP das Recht, das Archiv insgesamt oder auszugsweise aus Gründen der Qualitätssicherung anzufordern und einzusehen. Praktisches Testing: Die inhaltliche und formale Gestaltung des Testings liegt im Ermessen der Lehrtrainer und orientiert sich an den lebens- und berufspraktischen Erfahrungen der Teilnehmer. Das praktische Testing ermöglicht dem Absolventen des Trainer-Curriculums, die verhaltensmäßige Integration der NLP-Trainings-Skills kongruent zu demonstrieren. Inhalte des NLP-Trainer-Zertifikats: Das NLP-Trainer-Zertifikat muß folgende Einzelheiten enthalten: • Hinweis auf die Einhaltung der DVNLP-Richtlinien • Siegel des DVNLP und IN • Hinweis auf Gesamtdauer der Ausbildung in Anzahl Tagen und Anzahl Stunden • Kalenderdatum des ersten und letzten Tages der Ausbildung • Unterschrift der Lehrtrainer • Titelbezeichnung: NLP-Trainer, DVNLP Inkrafttreten: Das Curriculum NLP-Trainer ist ab Ausbildungsbeginn 1.Januar 2000 verbindlich und ersetzt die bis zu diesem Zeitpunkt benutzten GANLP/DVNLP-Richtlinien. WAS BIETET IHNEN DIE NLP-TRAINER-AUSBILDUNG • Kontinuierliches Training über einen längeren Zeitraum hinweg • Anerkanntes Abschlußzertifikat des Deutschen Verbandes für Neurolinguistisches Programmieren (DVNLP) und der International Association of NLP-Institutes (IN). Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind Sie NLP-Trainer (DVNLP/IN). Bitte beachten Sie die Kriterien für die Ernennung zum NLP-Lehrtrainer • Vertiefung des Gelernten durch regelmäßige Peer-Gruppen-Treffen auch über das Ausbildungsende hinaus • Lernen mit motivierten Gleichgesinnten • Erstklassige Teilnehmerunterlagen (über 200 A4-Seiten) • Gezielte Literaturhinweise zum Nachlesen und Vertiefen • Freiwillige Übungsaufgaben und –blätter erlauben das gezielte praktische Vertiefen des Gelernten • Nach der Ausbildung die Möglichkeit, die Inhalte als Begleiter (gratis!) weiter zu vertiefen und neue Kompetenzfelder zu entdecken (besonders empfehlenswert für Teilnehmer, die selbst einmal Gruppen oder Mitarbeiter führen wollen) • Aufnahme in die Peergruppen-Adressdatei, um regelmäßig Trainingspartner und Gleichgesinnte zu finden • Erfahrener Lehr-Trainer mit abgeschlossenem Diplom in Psychologie und jahrelanger Praxiserfahrung • Mehrere Begleiter, die die Kleingruppenarbeit während dem Seminar unterstützen • Nach modernen didaktischen Gesichtspunkten gestaltetes Training • Durch begleitende Life-Mitschnitte (gegen geringe Gebühr) können die Seminarhighlights zu Hause immer wieder wiederholt werden. • Fortlaufende Seminarreihe, die aufeinander aufbaut. Bei mehreren Einzelseminaren haben Sie oft ungewollt enorme inhaltliche Überschneidungen. Hier können Wiederholungen jeweils eine neue Perspektive verdeutlichen und wirken daher eher bereichend und vertiefend. • Inhaltsvermittlung für rechte und linke Gehirnhälfte durch Sachvorträge, Metaphern, Übungen, Erlebnisspiele und Aufgaben • Abwechslungsreiche Übungen, Vorträge und Demonstrationen • Sie lernen aus verschiedenen Positionen heraus: als Beobachter, als Arbeitender und als Durchführender • Ihre Arbeit an der eigenen Persönlichkeit läuft praktisch die gesamte Zeit mit. • Sie lernen ein Werkzeug, das Sie in ganz unterschiedlichen Bereichen, z.B. Therapie, Geschäft, Erziehung, Verkauf, Beratung, Lehre, Beziehung, Rhetorik oder Sport einsetzen können. Damit trainieren Sie praktisch für Berufs- und Privatleben in einem. SEMINARINHALTE DER NLP-TRAINER-AUSBILDUNG Arbeit an der Trainerpersönlichkeit Neben der Wissens- und Handlungskompetenz auf hohem Niveau geht es bei dieser Ausbildung zum NLP-Trainer unter anderem darum, die wesentlichen Themen auf der Identitätsebene zu bearbeiten, die mit der Trainertätigkeit verbunden sind: • Was für ein Trainer möchte ich sein? • Kongruenz und Authentizität • Visionen und Ziele als Trainer • Was bedeutet es für mich, zu führen und zu lehren • Selbstmanagement und Selbstcoaching • Umgang mit Ängsten bezüglich des Trainierens Plattform Skills und Gruppendynamik In der Trainersituation geht es darum, körperlich präsent zu sein und sich so einen Kontakt mit der Gruppe aufzubauen und sie mit der eigenen Energie zu erreichen. Dabei helfen uns Techniken wie • Nutzung von Raumankern • Gezielter Einsatz von Gesten • Energiekontakt von der Bühne zum Publikum herstellen • Zustände in Gruppen elizitieren • Gruppenrapport • Gruppendynamisches Modell von Michael Grinder • Umgang mit Störungen und Einwänden u.ä. • Verdecktes Ankern mit NLP-Formaten Trainings- und Übungsdesign Hier wird die methodische und didaktische Seminargestaltung genauer unter die Lupe genommen. Es werden Techniken wie 1. Der Kreislauf des Lernens 2. Lernen und Gedächtnis 3. 4-Mat-System 4. CPPP - Konzept 5. Motivationsmodell von McClelland 6. Nested Loops 7. Die 3-R Methode (von Salgado) 8. Grinder Präsentationsformat 9. Preframing und Framing 10. Metaphern und Geschichten 11. Einsatz von Spielen 12. Chunking und ähnliches sowie die Sequenz von Lerninahlten und ihre Übersetzung in praktische Übungen erarbeitet. Auch das effiziente Leiten von Feedback- und Debriefung-Runden steht auf dem Programm. Trainermarketing und -profil Für einen Trainer ist es nicht nur wichtig, gute Seminare zu machen. Er muss auch entsprechend Auftraggeber und Kunden finden, die ihn engagieren oder sich für seine Seminare anmelden. 1. Herausbildung der eigenen Marke 2. Positionierung am Markt 3. Gezielter Einsatz der Konzentrations-Strategie 4. Vom Brief zum Online-Marketing 5. Trainernetzwerke und Social Media Evaluation von Trainings Bringen Seminare dem Kunden auch tatsächlich etwas? Wie lässt sich das nachweisen? Was kann ein Trainer tun, um aktuelle und potentielle Auftraggeber von sich und seiner Leistung zu überzeugen? 1. Konzepte zur Evaluation von Trainings 2. Modell von Kirkpatrick 3. Drei Straßen des Lernens 4. Einflussfaktoren auf den Trainings- und Transfererfolg Demonstrationen vor der Gruppe Gute Demonstrationen der NLP-Techniken sind der Herzstück einer guten NLP-Ausbildung. Deshalb ist es wichtig, hierbei einige Punkte zu beachten. 1. Auswahl des Demosubjekts 2. Durchführung der Demo 3. Einbeziehung der Gruppe 4. Erläuterungen zur Demo usw. Performance-Skills Die Teilnehmer werden während ihrer Beiträge auf Video aufgezeichnet. Neben dem ausführlichen direkten Feedback zu ihren Beiträgen erhalten sie nach der Ausbildung ihre Präsentationen auf Video. Wichtige Bereiche sind hier: Kongruenz des Trainers, sowie die Förderung seines individuellen Trainingsstils, u.a. geht es um den Gebrauch von Stimme, Gestik und Körper.

Veranstaltungs-Beschreibung

siehe Homepage

Aktuelle Termine für das Seminar NLP Trainer Ausbildung in Köln

Es sind aktuell keine Termine verfügbar

Sie haben eine Frage an den Anbieter zum Seminar NLP Trainer Ausbildung in Köln

Firma

Ihr Name

Straße

Land, PLZ, Ort

-

eMail-Adresse

Telefon

Betreff

Nachricht