Seminar-Shop

Portal-Info Kontakt Presse

Die verantwortliche Elektrofachkraft in der betrieblichen Praxis

Seminar

Von WEKA MEDIA GmbH & Co.KG

Machen Sie sich Ihrer Aufgaben und Pflichten als VEFK nach VDE 1000-10, VDE 0105-100, BGV A1, DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) und BetrSichV/TRBS bewusst!

Veranstaltungs-Beschreibung

Sind Sie in die Position des Verantwortlichen für den elektrotechnischen Bereich bzw. für Teilbereiche davon"hineingewachsen"? Oder: Werden Sie hier demnächst Verantwortungübernehmen?In beiden Fällen sollten Sie auf Fragen wie diese klar antworten können: Welche Fach- und Führungsaufgaben sind Ihnen konkret zugewiesen? Wie erfüllen Sie diese Aufgaben? Wie halten Sie Ihre Mitarbeiter zur korrekten Ausführung ihrer Aufgaben an? Welche Pflichten dürfen Sieübertragen? Wie sieht eine rechtssichereÜbertragung aus?  Etwas unsicher? Lernen Sie jetzt in nur zwei Tagen systematisch die zahlreichen Vorschriften, Regeln und Normen kennen, nach denen Sie Ihre Arbeit als VEFK ausrichten müssen– undüben Sie daneben ganz praktisch,„wasserdichte“ Arbeits und Betriebsanweisungen zu verfassen.
Ihr Nutzen
  • Sie haben denÜberblicküber die maßgebenden Gesetze, Vorschriften, Regeln und Normen.
  • Sie stellen die Organisation der Elektroabteilung in Ihrem Unternehmen rechtssicher auf.
  • Sie führen Erst- und Wiederholungsprüfungen nach den aktuellen Vorgaben durch und erstellen eine korrekte Prüfdokumentation.
  • Sie sind fit in der Erstellung von Arbeits und Betriebsanweisungen– gerade für gefährliche Arbeiten und Arbeiten unter Spannung.

Die Schwerpunkte
  • Organisation des Elektrobereichs
    –Übertragung der Unternehmerpflichten auf die VEFK
    – Pflichten der VEFK nach ArbSchG, BetrSichV, BGV A1,Sind Sie in die Position des Verantwortlichen für den elektrotechnischen Bereich bzw. für Teilbereiche davon"hineingewachsen"? Oder: Werden Sie hier demnächst Verantwortungübernehmen?In beiden Fällen sollten Sie auf Fragen wie diese klar antworten können: Welche Fach- und Führungsaufgaben sind Ihnen konkret zugewiesen? Wie erfüllen Sie diese Aufgaben? Wie halten Sie Ihre Mitarbeiter zur korrekten Ausführung ihrer Aufgaben an? Welche Pflichten dürfen Sieübertragen? Wie sieht eine rechtssichereÜbertragung aus?  Etwas unsicher? Lernen Sie jetzt in nur zwei Tagen systematisch die zahlreichen Vorschriften, Regeln und Normen kennen, nach denen Sie Ihre Arbeit als VEFK ausrichten müssen– undüben Sie daneben ganz praktisch,„wasserdichte“ Arbeits und Betriebsanweisungen zu verfassen.
    Ihr Nutzen
    • Sie haben denÜberblicküber die maßgebenden Gesetze, Vorschriften, Regeln und Normen.
    • Sie stellen die Organisation der Elektroabteilung in Ihrem Unternehmen rechtssicher auf.
    • Sie führen Erst- und Wiederholungsprüfungen nach den aktuellen Vorgaben durch und erstellen eine korrekte Prüfdokumentation.
    • Sie sind fit in der Erstellung von Arbeits und Betriebsanweisungen– gerade für gefährliche Arbeiten und Arbeiten unter Spannung.

    Die Schwerpunkte
    • Organisation des Elektrobereichs
      –Übertragung der Unternehmerpflichten auf die VEFK
      – Pflichten der VEFK nach ArbSchG, BetrSichV, BGV A1, DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3), VDE 1000- 10 und VDE 0105-100
      – Unterweisung und Belehrung der internen Mitarbeiter: Erstellen eines Aus- und Weiterbildungsplans
    • Prüfungen
      – Art, Umfang, Fristen und Dokumentation von Erst- und Wiederholungsprüfungen elektrischer Anlagen
         nach ArbStättV, BetrSichV, DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) unter Berücksichtigung der TRBS 1111, TRBS 1201, VDE 0100-600 und
         VDE 0105-100
      – Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher Betriebsmittel nach BetrSichV, DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) unter Berücksichtigung
        der TRBS 1111, TRBS 1201, TRBS 1203, VDE 0105-100 und VDE 0701- 0702
      – Anforderungen an das Prüfpersonal
      – Prüfgeräte, Dokumentation
      – Logistische Hinweise für die Durchführung der wiederkehrenden Prüfungen
    • Nachrüstung
      – Nachrüsten elektrischer Anlagen gemäß DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3)– Anhang 1
      – Nachrüstpflicht für„Alt-Geräte“/„Alt- Maschinen“ nach BetrSichV, Anhang 1
    • Fachbezogene Betriebsanweisungen nach BGV A1, ArbSchG, DGUV Information 211-010 (vormals BGI 578)
    • Arbeiten unter Spannung (AuS)–„Erläuterung“ der VDE 0105-100 Abs. 6.3 und der DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3)
      – Für welche Tätigkeiten wird ein„AuS-Pass“ benötigt?
    • Auftragsvergabe an Fremdfirmen
      – Koordinierung von Arbeiten
      – Aufsichtsführender/Koordinator

    Ihre Referenten{Referenten}

    TeilnehmerkreisVerantwortliche Elektrofachkräfte und Interessenten, die sich auf einen Einsatz als VEFK vorbereiten , VDE 1000- 10 und VDE 0105-100
    – Unterweisung und Belehrung der internen Mitarbeiter: Erstellen eines Aus- und Weiterbildungsplans
  • Prüfungen
    – Art, Umfang, Fristen und Dokumentation von Erst- und Wiederholungsprüfungen elektrischer Anlagen
       nach ArbStättV, BetrSichV, BGV A3 unter Berücksichtigung der TRBS 1111, TRBS 1201, VDE 0100-600 und
       VDE 0105-100
    – Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher Betriebsmittel nach BetrSichV, BGV A3 unter Berücksichtigung
      der TRBS 1111, TRBS 1201, TRBS 1203, VDE 0105-100 und VDE 0701- 0702
    – Anforderungen an das Prüfpersonal
    – Prüfgeräte, Dokumentation
    – Logistische Hinweise für die Durchführung der wiederkehrenden Prüfungen
  • Nachrüstung
    – Nachrüsten elektrischer Anlagen gemäß BGV A3– Anhang 1
    – Nachrüstpflicht für„Alt-Geräte“/„Alt- Maschinen“ nach BetrSichV, Anhang 1
  • Fachbezogene Betriebsanweisungen nach BGV A1, ArbSchG, BGI 578
  • Arbeiten unter Spannung (AuS)–„Erläuterung“ der VDE 0105-100 Abs. 6.3 und der BGV A3
    – Für welche Tätigkeiten wird ein„AuS-Pass“ benötigt?
  • Auftragsvergabe an Fremdfirmen
    – Koordinierung von Arbeiten
    – Aufsichtsführender/Koordinator

Ihre Referenten{Referenten}

TeilnehmerkreisVerantwortliche Elektrofachkräfte und Interessenten, die sich auf einen Einsatz als VEFK vorbereiten 

Aktuelle Termine für das Seminar Die verantwortliche Elektrofachkraft in der betrieblichen Praxis

Datum Veranstaltungs-Ort Dauer Preis

10.03.2015
bis 11.03.2015

Kassel
Deutschland
2 Tag(e) 890,00 EUR exkl. MwSt.
1.059,10 EUR inkl. 19% MwSt.
Termin buchen Anfrage

16.09.2015
bis 17.09.2015

Würzburg
Deutschland
2 Tag(e) 890,00 EUR exkl. MwSt.
1.059,10 EUR inkl. 19% MwSt.
Termin buchen Anfrage

08.12.2015
bis 09.12.2015

München
Deutschland
2 Tag(e) 890,00 EUR exkl. MwSt.
1.059,10 EUR inkl. 19% MwSt.
Termin buchen Anfrage

Sie haben eine Frage an den Anbieter zum Seminar Die verantwortliche Elektrofachkraft in der betrieblichen Praxis

Firma

Ihr Name

Straße

Land, PLZ, Ort

-

eMail-Adresse

Telefon

Betreff

Nachricht